das macht uns aus

Unsere Kurse sind zugeschnitten auf Anfänger und auch fortgeschrittene Yoga-Interessierte. Da die Teilnehmerzahl auf maximal 8 Personen beschränkt ist, geben wir Ihnen und uns die Möglichkeit, auf jeden Einzelnen persönlich und individuell einzugehen, intensiv anzuleiten und auch zu korrigieren.

In den Intensiv-Yoga Anfänger Kursen erlernen Sie die Atemtechniken in Verbindung mit den Körperübungen (Asanas) von Grund auf.

Yoga allgemein wirkt ganzheitlich wohltuend, unterstützt den Abbau von Stress, fördert das körperliche Wohlbefinden, die Konzentrationsfähigkeit und Vitalität, beginnend mit Konzentrationsübungen, kleinen und großen Kreisläufen des Sonnengruß, bis hin zu fließenden Übergängen der verschiedenen Asanas und deren Variationen.

 

Das regelmäßige Praktizieren hält jung und gesund, stärkt die gesamte Muskulatur, das Bindegewebe und den Kreislauf, zudem löst es Verspannungen und verbessert den Stoffwechsel.

Unterrichtet werden hauptsächlich die Körperhaltungen (Asanas) und die Atemkontrolle (Pranayama).

 

Hatha ist der sehr ursprüngliche Begriff des Yoga, der mehrere Arten von Yoga in sich birgt – ohne Zweifel ist Hatha Yoga eine der populärsten Yogaarten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eine Hatha Yogastunde ist normalerweise geprägt von eher intensiven und präzise ausgeführten Yoga Übungen. Also eine gute Möglichkeit für Yoga Anfänger sich mit den Asanas vertraut zu machen.

Ashtanga-Yoga ist eine der ältesten Hatha-Yoga-Formen der Welt. Die eher dynamische Form des Yoga wird auch als    " Tanz des Atems mit dem Körper" beschrieben. Im klassischen Ashtanga werden die Übungsabläufe in genau vorgeschriebenen Serien absolviert.

Der Intermediate Fitness Kurs ist an das Vinyasa-Flow, bzw. das PowerYoga Konzept von Brian Kest angelehnt. Hier praktizieren wir einen Yoga, der vornehmlich die köperliche Fitness und Ausdauer erhöht.

Im MentalYin Yoga wird vor allem das Körpergewebe, die Bänder und die Faszien gedehnt und gestärkt. Im MentalYin werden die Asanas lange und ohne Muskelspannung gehalten, was die Dehnfähigkeit deutlich erhöht und die Gelenksmobilität verbessert.. Zudem werden die körpereigenen Meridiane durch die Übungen getriggert und verbessern das körperlich/organische Wohlbefinden.

 

 


Mens sana in corpore sano - „Ein gesunder Geist (lebt) in einem gesunden Körper“. (Juvenal ca. 100 n.Chr)